Neue Teilnehmer:

 

Jahresauftakt und -ende ??? 2018

Jahresabschluß 2017

Hallo Freunde des Radsportes, 

vorgestern (wann war vorgestern) war es mal wieder soweit. Bei super sonnigem Wetter fuhren wir eine schöne Runde über Schwarze Pumpe, Spreetal, Burgneudorf, Burg, Dreiweibern, Hoyerswerda und zurück).

Komplette Distanz: 58km bei einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 25km/h. 

Hier einige Impressionen.

PS: Sorry Bernd, dass du nicht auf dem Bild bist, aber irgendwer hat ein paar Fotos gelöscht L

Sport frei und Grüße Marcel


 

,

,

 

25.05.2016

 

 

 


Wir sind wieder da, war'n nie wirklich weg!

Anradeln am 16.03.2016; 55 km bei +10°C;  Hat richtig Spaß gemacht!

Nächster Termin: 13.04.2016

Treff KSP Hauptor 13:30 Uhr

Teilnahme von allen die Lust haben dringend erwünscht!

Geschwindigkeit ca. 20km/h

 

Betriebsmeisterschaft 2014

 

18. Spremberger Stahlwaden RTF

Am 5. Mai 2013 fand die bereits 18. Spremberger Stahlwaden RTF statt. Angeboten wurden Touren über 50, 88, 116 und 151 km. Erstmals beteiligte sich unser Betriebssportverein mit einer Mannschaft an dieser Radtourenfahrt für Jedermann. Für den BSV starteten Liane Volkmer, Klaus Roscher, Bernhard Hansmann, Eckhard Schöne und Martin Kulisch. Alle entschieden sich für die 88 km – Strecke und bewältigten diese auch bravourös. Mit einem recht hohen Tempo von ca. 35 km/h ging es zunächst von Graustein über Bloischdorf, Groß Luja, Muckrow, Bagenz, Drieschnitz-Kasel, Komptendorf, Laubsdorf, Neuhausen nach Groß Oßnig zum ersten Kontroll- und Verpflegungspunkt, den unseremännlichen Teilnehmer noch gemeinsam erreichten. Von dort ging es weiter über Döbbern, Papproth in die Steinitzer Alpen, wo wir den Spitzenfahrern nicht mehr folgen konnten. In einer kleineren Gruppe von ca. 10 Fahrern fuhren wir über Welzow und Proschim um den Tagebau bis zum zweiten Kontroll- und Verpflegungspunkt am Schacht 3. Weiter ging es nach Pulsberg einen steilen Anstieg hinauf auf die Hochkippe und über die Tagebaurandstrasse und Bühlower Kreuzung zum nächsten Berg hinauf nach Sellessen. Über Weskow, Türkendorf mit Mühlenberg in den Bloischdorfer Alpen ging es zurück zum Ziel in Graustein, welches unsere Männer in ca. 3 Stunden erreichten. Liane fuhr ihr eigenes Tempo und erreichte das Ziel in reichlich 4 Stunden. Laut Veranstalter haben sich in diesem Jahr insgesamt 167 Radler auf den Weg gemacht. Die zahlenmäßig stärkste Mannschaft mit 36 Teilnehmern war abermals das Veloteam vom RSC Cottbus, gut vertreten waren auch die Teams vom BSV Tschernitz und SpreeCycle 02 Spremberg, aber auch wir fünf sind einigen Alteingesessenen in unseren BSV- Trikots als Neulinge aufgefallen. Im kommenden wollen wir auf jeden Fall wieder dabei sein!

Sektionsleiter: Martin Kulisch
921 Byte 03564353628